Blog der Kommunikationsrunde: Selbstportraits

Wir begannen die KommRunde mit einer kurzen Gesprächsrunde und die Teilnehmer erzählten, wie es ihnen ging. Danach gingen wir zur heutigen Aktivität über: erst wurden der Reihe nach Fotos der einzelnen Teilnehmer gemacht, welche für die KommRunde in zwei Wochen bearbeitet und auf Leinwände bedruckt werden, um dann künstlerisch ergänzt zu werden.
Danach wurden mit Bleistift und Papier vor einem Spiegel Selbstportraits erstellt. Ein Gruppenfoto wurde gemacht und die Resultate bestaunt. Alle malten sehr schöne Portraits und wir stellten begeistert fest, was für eine schöne Schrift manche Teilnehmer haben und wie künstlerisch begabt alle sind.

Ein Kommentar:

  1. Unser Sohn denkt daran, an der Gruppe teilzunehmen. Zwei Aspekte bei den BLogs stimmten mich als Mutter bedenklich: Unser Sohn ist fein-motorisch (wie oft bei Autismusspektrum Störungen) eingeschränkt – das Vergleichen der „schönen “ Bilder hätte ihn sicher verunsichert…beim BAcken wäre das Brot und der Kuchen zum Problem geworden: wir testen gerade die – ebenfalls bekannterweise bei Autismus mögliche – Glutenunverträglichkeit…auch kompetitivere Aktivitäten wie Quize wären eine Herausforderung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.