Seminar Elternarbeit: „Ohne Eltern geht es nicht…“


Dieses Seminar richtet sich an Fachleute, die Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen und/oder kognitiver Beeinträchtigung in unterschiedlichen Settings begleiten. Weltweit sind sich Experten einig, dass einer gelungenen Elternarbeit ein zentraler Stellenwert im Hinblick auf eine optimale Entwicklung von Betroffenen und deren Lebensumfeld zukommen muss.

Die professionelle Begleitung von Eltern stellt somit für uns Fachleute ein zentrales Thema und häufig auch eine Herausforderung dar.

Wie kann Psychoedukation gelingen? Wo stehen die Eltern in der Annahme der Diagnose und welche Auswirkungen hat die Diagnose auf das familiäre Umfeld? Wie führe ich ein Erstgespräch mit Eltern? Was gilt im Sinne einer guten Compliance zu beachten? Wie kommen wir gemeinsam mit Eltern zu Förderzielen und was gilt es in der Anleitung/Beratung der Eltern zu beachten? Welche Rahmenbedingungen und Strukturen sind in Elterngesprächen sinnvoll? Welche Haltung/Rolle nehme ich als Fachperson ein und welche Werkzeuge setze ich gezielt ein, um professionell arbeiten zu können? Was brauche ich als Fachperson für meine eigene Psychohygiene, um zufrieden und erfolgreich sein zu können?

Viele Fragen ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit Eltern, die wir gemeinsam versuchen im Rahmen dieses Seminars unter die Lupe zu nehmen, indem wir anhand einiger Fallbeispiele den Bogen vom Erstkontakt/Anamnesegespräch bis hin zum Abschlussgespräch (Ende der Zusammenarbeit) spannen und praktisch bearbeiten bzw. beleuchten wollen. Durch fachlichen Input, Handwerkszeug für die Arbeit, Selbsterfahrungsbeispiele und Diskussionsrunden sollen den TeilnehmerInnen konkrete Strategien aufgezeigt werden als Grundlage für eine gelungene Elternarbeit. Das Einbringen von persönlichen Erfahrungen aus der praktischen Arbeit ist erwünscht.

Dieses Seminar richtet sich ausschließlich an Fachleute. Grundlagenkenntnisse über Autismus-Spektrum-Störungen und/oder geistige Beeinträchtigungen werden vorausgesetzt.

Zielgruppe
Fachkräfte aus den Bereichen Autismus-Spektrum-Störungen und/oder kognitiver Beeinträchtigung

Methoden
Vortrag, Selbsterfahrung, Klein-/Großgruppenarbeit, Diskussion

Ort
Diagnostik- und Therapiezentrum
Dampfsschiffstraße 4/1
1030 Wien

Termine

Datum Uhrzeit
Tag1: Donnerstag, 09.05.2019 13:30 – 16:30
Tag2: Freitag, 10.05.2019 09:00 – 17:00

Kosten
€ 295,-  (Anmeldeschluss: 07.05.2019)

Weitere Informationen
Bei Fragen senden Sie bitte eine E-Mail an events@autistenhilfe.at

Die Veranstaltung wird laut Begutachtung durch den Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit insgesamt 12 Fortbildungseinheiten anerkannt.

Lektorinnen

Maga Sonja Metzler

Leiterin des Diagnostik- und Therapiezentrums | Klinische- und Gesundheitspsychologin | Wahlpsychologin

    Maga Patricia Weibold

    Leiterin der Mobilen Intensivbegleitung | Dipl. Pädagogin, Sonder- und Heilpädagogin

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.