Michaels Fahrad

Heute durfte ich einen tollen Menschen kennen lernen. Michael. Er betreibt als Hobby einen Fahrrad-Notdienst, ehrenamtlich natürlich. Michael liebt sein Fahrrad, hat auf diesem Funktionen, die wohl einzigartig auf dieser Welt sind. Könnt ihr euch vorstellen, ein Fahrrad startet einen 2,5 Liter Diesel, wenn dessen Batterie leer ist? Klar kann man sich denken, schleppt er einfach eine Autobatterie mit, aber nein, es ist ein hoch technisches Gebilde aus einem speziellen kleinen Akku und ein bißchen Elektronik und schon klappt das. Im Sommer hat er auf seinem Fahrrad-Anhänger alles dabei was man für einen schönen Tag in der Sonne braucht, Solarzellen und eine Kühlbox. Dazwischen natürlich das Ladegerät für den Akku, wenn mal eine Wolke daher kommt. Wo Michael hält,  bietet er einen Handy-Ladeservice an, solar natürlich und wenn man ein warmes Getränk dabei hat, darf man natürlich die Kühlbox mit benutzen. Michael hat die HTL Elektrotechnik abgeschlossen und arbeitet gerade bei Siemens. Und Michael ist Autist, und was für ein Toller, ein Genie. Wenn du Michael allerdings das erste mal begegnest, merkst du das nicht. Es fällt vielleicht auf, das irgendwas anders ist, irgendwie, schwer zu beschreiben, eben kein Neuo-Typischer Mensch.

Ich habe Michael in mein Herz geschlossen, er ist wie ich, Autist!

Alles Liebe

Andreas

Wer mehr über Michaels Rad erfahren möchte, der Kurier hat einen tollen Artikel über ihn geschrieben, hier der Link

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.