Autismus-Spektrum-Störungen

EUR 24,95
Unsere Rezension: Der in der Reihe „Leitfaden Kinder-und Jugendpsychotherapie“ erschienene Band widmet sich dem Thema Autismus-Spektrum-Störung. Das Buch bietet eine sehr gute Zusammenfassung und Orientierungshilfe für Personen die beruflich mit dieser Zielgruppe arbeiten. Die Autorinnen schaffen es, die Vermittlung der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und den Stand der Forschung im Bereich Diagnose und Therapie mit ganz konkreten Umsetzungshilfen für die praktische Arbeit gut zu verbinden. Den Kern des Buches bildet dabei das Kapitel 2 mit den 17 Leitlinien, die in die Unterkategorien „diagnostischer Prozess“ und „Therapie“ untergliedert sind. Jede einzelne Leitlinie wird – graphisch abgehoben – auf die wesentlichen Punkte zusammengefasst und dann im Text genauer behandelt. Zusätzlich lassen sich viele Hinweise auf weiterführende Informationen zu den einzelnen Themenbereichen finden. Es folgt eine Übersicht über die aktuellen Verfahren zu Screening, Diagnostik und Therapie. Im letzten Kapitel wird die Theorie nochmals mit 2 Fallbeispielen greifbar gemacht.
Rezension von: Sylvia Steinbäcker, 17.7.2018

Kurzbeschreibung:
Die Diagnostik und therapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Autismus-Spektrum-Störung stellt eine besondere Herausforderung dar, da sich das Erscheinungsbild sehr heterogen manifestieren kann, oftmals schwer differenzial-diagnostisch einzuordnen ist und gleichzeitig einer komplexen Behandlung einschließlich häufig vorliegender komorbider Störungen bedarf. Der Leitfaden bietet einen Überblick über den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand und gibt wertvolle Hinweise zum konkreten diagnostischen und therapeutischen Vorgehen.
Autoren: Christine M. Freitag; Janina Kitzerow; Juliane Medda; Sophie Soll; Hannah Cholemkery
Verlag: Hogrefe Verlag; Auflage: 1. Auflage 2017 (9. Oktober 2017)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.