Das war die Zeichen- und Druckwerkstatt im Sommer 2020

An drei Samstagen im Juni 2020 fand in den Räumlichkeiten der Autistenhilfe wieder eine Zeichen – und Druckwerkstatt für Kinder statt: Es war wieder sehr lustig und produktiv!

Auch diesmal haben wir geplaudert, gemeinsam viel gelacht, philosophiert, schöne und traurige Alltagserlebnisse, Coronageschichten, unser Wissen und Kekse geteilt und dabei vor allem die ganze Zeit gezeichnet, gekritzelt, gemalt, gewalzt, geschnitten, geklebt und gestempelt….
Jeder konnte mit vielfältigem Material zeichnen und drucken was und wie er es am liebsten mag.
Besonders beliebt war wieder das Gestalten von Leinwänden mit Acrylfarben.

Wir haben aber auch wieder Neues entdeckt und haben zusammen Fotogramme gestaltet:
Mitgebrachte kleine Lieblingsdinge wie Murmeln, Ketten, Federn, Pflanzenteile und ähnliches wurden auf lichtempfindlichem Spezialpapier aufgelegt und dann der Sonne ausgesetzt.
Nach einer kurzen Belichtungszeit wurde das Papier dann mit klarem Wasser gespült und damit entwickelt.
Fast wie Zauberei: Die aufgelegten Gegenstände hinterlassen nach kurzer Belichtung an der Sonne ihre Kontur, wie bei einem Scherenschnitt.

Diese Technik wurde schon in der Frühzeit der Fotografie entwickelt, und seither von vielen Künstlern, wie zum Beispiel Man Ray, László Moholy-Nagy und Kurt Schwitters für ihre Arbeiten verwendet.

Für kommenden Winter ist eine Fortsetzung geplant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.