Lernen von Spiel und Beziehungen zu Gleichaltrigen: Integrierte Spielgruppen

Unsere Rezension: „Die Quelle alles Guten liegt im Spiel“ – davon war Friedrich Fröbel überzeugt. Autisten bleibt das Spiel als Quelle des Guten und als erfolgsversprechender Weg für Kinder zu Freundschaft insbesondere mit neurotypischen Kindern aufgrund ihrer Schwierigkeiten mit verbaler und nonverbaler Kommunikation sowie fantasie- statt strukturgeleiteten Handlungen oftmals verwehrt. Integrierte Spielgruppen (IPG) bieten autistischen Kindern (Spielanfängern) die Möglichkeit, gemeinsam mit neurotypischen Kindern (Spielexperten) unter fachlicher Anleitung und anhand zuvor definierter Ziele entsprechend des aktuellen Entwicklungsstandes des Kindes, die Fähigkeit zur sozialen Interaktion Schritt für Schritt zu erlernen. Das Buch gibt eine praxisnahe Anleitung dafür, wie IPG geplant und durchgeführt werden können und zeigt auf, welche Methoden dazu am besten geeignet sind. Durch den Einschub von Fallbeispielen und Bildern von Spielumgebungen wird das Buch zum Praxis-Handbuch und bietet konkrete Interventionsmöglichkeiten, um autistischen Kindern Freude am gemeinsamen Spiel zu ermöglichen und dadurch emotionale, kognitive und soziale Entwicklung zu fördern.

Rezension von: Magdalena Kohlbauer (April 2019)


Kurzbeschreibung:
Kinder im Autismus-Spektrum haben ein hohes Risiko, von Gleichaltrigen ausgeschlossen zu werden und dadurch wichtige Erfahrungen beim Spielen zu verpassen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, wurde das „Integrated Play Groups®“-Modell (IPG) entwickelt, das die Sozialisation, die Kommunikation, das Spiel und die Vorstellungskraft von Kindern mit Autismus fördern soll. Es umfasst sowohl effektive als auch sozial validierte Übungen. Um die Begrifflichkeit und die Umsetzung des IPG-Modells zu verdeutlichen, enthält dieses Buch Berichte von Erfahrungen mit Kindern, die über viele Jahre gesammelt wurden. Fallbeispiele demonstrieren die Methoden für die Konzipierung und die Durchführung von Übungen in diversen natürlichen Kontexten. Das Buch enthält außerdem eine Anzahl von nützlichen Arbeitshilfen und Quellen, um den Betroffenen zu zeigen, wie sie lernen können, mit Gleichaltrigen in einem inklusiven Milieu zu spielen und Kontakte zu ihnen zu knüpfen.
Autoren: Pamela Wolfberg , Verlag: W. Kohlhammer GmbH (13. Februar 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.