Lernen von positiven Alternativen zu Verhaltensproblemen.

EUR 24,00
Unsere Rezension: Das Werk Lernen von positiven Alternativen zu Verhaltensproblemen aus der Reihe Autismus Konkret unterstützt Personen im Umfeld von Kindern und Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) dabei, Betroffenen mittels konkreter Strategien erfolgreich zu helfen. Zu Beginn werden anhand anekdotenhaft dargestellter Fallbeispiele aus der Praxis der Autorin typische Verhaltensweisen, Stärken und Schwächen von Menschen mit ASS beschrieben und erklärt. Der Hauptteil des Buches widmet sich der Vorstellung anerkannter Methoden und Modelle zur Analyse des Verhaltens sowie proaktiver und reaktiver Strategien, um problematischen Verhaltensweisen entgegenzuwirken sowie Alternativen dazu zu etablieren. Eine Vielzahl an zugänglichen Grafiken, Bildern, Plänen und schrittweisen Erklärungen erleichtert die Lektüre und verleiht dem Buch den Hands-on Charakter, den eine effektive Anleitung zum Umgang mit Verhaltensproblemen definitiv nötig hat.
Rezension von: Dachverband Österreichische Autistenhilfe (14.09.2018)

Kurzbeschreibung:
Verhaltensprobleme machen das Leben von Betroffenen mit Autismus-Spektrum-Störungen und ihrer Umwelt oft sehr schwer. Viele Eltern, Pädagogen und Therapeuten kommen mit normalen Erziehungsstrategien an ihre Grenzen oder betrachten die Verhaltensprobleme sogar als unveränderten Teil der Persönlichkeit des Betroffenen. Das vorliegende Buch soll Hoffnung geben und konkrete Strategien aufzeigen, um Probleme zu verstehen und gezielt anzugehen. Welche Auslöser, Konsequenzen und Funktionen hat ein Verhaltensproblem? Wie kann präventiv eingegriffen werden? Welche positiven Alternativen können entwickelt werden und welche Konsequenzen sind sinnvoll? An Fallbeispielen wird hierbei in Autismus-spezifische Verhaltenstherapie (AVT) und ABA (Applied Behavior Analysis) eingeführt. Hierbei wird unter anderem auf Selbststimulationen und sensorische Probleme, Wutanfälle und aggressives Verhalten, Rigidität und Zwänge sowie Konzepte wie „Gegenkontrolle“ und „erlernte Hilflosigkeit“ eingegangen.
Autoren: Vera Bernard-Opitz, Verlag: Kohlhammer W., GmbH (20. Juni 2018)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.